Datenbank die sie öffnen ist keine Act-Datenbank!

Was ist ACT! ? - Wer braucht ACT! ? - Was kann ACT! ?

Moderatoren: Ingrid Weigoldt, Schlesselmann

Antworten
Gabriela
Beiträge: 150
Registriert: Montag 14. November 2005, 14:29

Datenbank die sie öffnen ist keine Act-Datenbank!

Beitrag von Gabriela »

Beim Starten von ACT 6.0394 kommt plötzlich diese Meldung:

"Die Datenbank, die Sie zu öffnen versuchen, ist keine Act-Datenbank! Um die Datenbank in ACT verwenden zu können, müssen Sie die Daten importieren und dabei die Anweisungen des Importassistenten beachten. Möchten Sie fortfahren?"

Diese Meldung kommt, seit dem ich den Inhalt eines Freecom SL NETWORK DRIVE (NDAS) in ein Network Drive XS / Gigabit LAN / USB 2.0 (NAS)mit Robocopy kopiert habe. Darin war auch die ACT-Datenbank.

Wenn ich jetzt ACT öffne im neuen Laufwerk, dann kommt die oben genannte Meldung. Auf die Mehrbenutzer-Datenbank greifen zwei Rechner zu im Netz, wie bisher mit dem Freecom SL NETWORK DRIVE.

Der Grund für den Wechsel des Netzlaufwerks war die mangelnde Geschwindigkeit. Das jetzige Laufwerk ist ein Gigabit-LW. Leider funktioniert damit ACT nicht.
Wer kennt sich hier aus? Das muß doch gehen! ACT auf Gigabit-Laufwerk.
Oder kann es sein, daß nicht alle notwendigen ACT-Dateien beim kopieren kopiert worden sind? Wieviel Dateien hat eine korrekte ACT-Installation? Welche Dateien muß sie beinhalten?
Gruß
Gabriela

Ingrid Weigoldt
Beiträge: 3027
Registriert: Donnerstag 24. April 2003, 02:00
Wohnort: Viernheim

Beitrag von Ingrid Weigoldt »

Hallo Gabriela,

eine ACT!6-Datenbank besteht mindestens aus den Dateien:

DBName.abc
DBName.abu
DBName.adb
DBName.adx
DBName.blb
DBName.dbf
DBName.ddb
DBName.ddf
DBName.ddx
DBName.edb
DBName.edx
DBName.gdb
DBName.gdx
DBName.hdb
DBName.hdx
DBName.mdx
DBName.rel
DBName.rem
DBName.rex
DBName.sdb
DBName.sdx
DBName.tdb
DBName.tdx
Schöne Grüße aus Viernheim
Ingrid Weigoldt

Gabriela
Beiträge: 150
Registriert: Montag 14. November 2005, 14:29

Beitrag von Gabriela »

Besten Dank, Frau Weigoldt.
Ich habe alle Dateien, die notwendig sind.

Jetzt habe ich festgestellt, daß die ACT-Datenbank problemlos gestartet werden kann, wenn die externe Festplatte über USB angeschlossen ist. Wenn ich dagegen über LAN am Router anschließe, dann bekomme ich zwar an den gesamten Festplatteninhalt, wenn ich aber die darin liegende Datenbank starte, dann kommt die besagte Fehlermeldung:

"Die Datenbank, die Sie zu öffnen versuchen, ist keine Act-Datenbank! Um die Datenbank in ACT verwenden zu können, müssen Sie die Daten importieren und dabei die Anweisungen des Importassistenten beachten. Möchten Sie fortfahren?"
W7, ACT 6.0394
Auf den Punkt gebracht: Mit USB geht´s problemlos, im Netz kommt die Fehlermeldung.

Das können Sie bestimmt sagen, woher das kommen kann. An irgendeiner Berechtigung vermutlich. Aber wo?
Gruß
Gabriela

Ingrid Weigoldt
Beiträge: 3027
Registriert: Donnerstag 24. April 2003, 02:00
Wohnort: Viernheim

Beitrag von Ingrid Weigoldt »

Hallo Gabriela,

sorry, da kann ich Ihnen nicht helfen.

Die Fehlermeldung habe ich vor Urzeiten mal gehabt, allerdings ist sie mit ACT!6.0.3.994 nicht reproduzierbar (die von Ihnen immer wieder zitierte Versionsnummer von ACT ist zwar ähnlich?).
Sie ist auch nirgendwo - mehr - dokumentiert, denn SAGE hat ja den Support von ACT!6 eingestellt und auch in der Knowledgebase kommt dazu nichts mehr vor.

Ganz allgemein gebe ich zu bedenken, daß ein NAS ja nichts anderes ist als ein stromsparendes Datengrab und beileibe nicht dazu geeignet, dort Datenbanken zum gemeinsamen Zugriff durch mehrere Benutzer abzulegen. Und daß ACT damit nicht zurechtkommt, haben Sie ja selbst schon beim Wiederherstellen von Datenbanken erfahren müssen.

Warum es bei Ihnen mit USB-Anschluß des NAS an Ihren PC funktioniert und nicht mehr bei LAN-Anschluß? Keine Ahnung.
Meiner Meinung nach kommen Sie nicht umhin, einen PC als "Server" einzusetzen. Auch wenn der doppelt so viel Strom brauchen würde wie ein NAS.
Schöne Grüße aus Viernheim
Ingrid Weigoldt

Gabriela
Beiträge: 150
Registriert: Montag 14. November 2005, 14:29

Beitrag von Gabriela »

Vielen Dank. Das würde heißen, daß die Mehrbenutzer-DBF auf einem PC laufen würde.
Was halten Sie denn eigentlich von der Synchronisierung von Benutzer zu Benutzer? Würde das nicht auch gehen, wenn die DBF auf dem jeweiligen Rechner laufen würde und immer mal wieder synchronisiert wird?
Gruß
Gabriela

Ingrid Weigoldt
Beiträge: 3027
Registriert: Donnerstag 24. April 2003, 02:00
Wohnort: Viernheim

Beitrag von Ingrid Weigoldt »

Hallo Gabriela,

Synchronisation mit ACT!6 per Benutzer--Benutzer über gemeinsam genutzte Ordner wäre machbar, erfordert aber - wie jede regelmäßige Synchronisation in ACT!6 - Disziplin. Im Laufe der Zeit habe ich leider die Erfahrung machen müssen, daß es wegen menschlicher Fehler hier immer wieder zu Problemen kam.

Am effektivsten würden Sie arbeiten können, wenn Sie einen PC als "Server" für die ACT-Datenbank deklarieren und anderen PC's/Benutzern den Zugang zur ACT!Datenbank einrichten. Solange Sie nicht mit mehr als 3-4 Benutzern gleichzeitig auf diese ACT!Datenbank zugreifen wollen, wäre XP als Betriebssystem des "Servers" dafür ausreichend.
Schöne Grüße aus Viernheim
Ingrid Weigoldt

Antworten