Headbanger - Datumsdelimiter & regionsabhängige Programm

Was ist ACT! ? - Wer braucht ACT! ? - Was kann ACT! ?

Moderatoren: Ingrid Weigoldt, Schlesselmann

Antworten
Peter A. Gebhardt
Beiträge: 52
Registriert: Montag 7. Oktober 2002, 02:00
Wohnort: Raum Regensburg

Headbanger - Datumsdelimiter & regionsabhängige Programm

Beitrag von Peter A. Gebhardt »

Die gesammelte Erfahrung des Forums ist gefragt! :D

XP Home SP3 Aktuell, Act! 5.0.4.495, Region in XP = Deutsch, jedoch Datumsdelimiter = "/" (w/US Version Act! & z.B. OE 6)

Dann z.B. Programmaufruf eines deutschen Programmes, das zwingend Datumsdelimiter "." (Punkt) verlangt aus Toolbar vs. "Custom Commands" (definiert in z.B. "Customize Contact Window")

Aufgerufenes Programm verabschiedet sich mit API Error w/unerwartetem Datumsdelimiter "/". (Verständlcherweise auch dann, wenn dieses andere Programm direkt aufgerufen wird.)

Meine Frage: Wie kann ich zumindest zur Laufzeit des aufgerufenen Programms, nur für dieses Programm den Datumsdelimiter auf "." (Punkt) setzen - ohne z.B. den Umweg über AutoIt (http://www.autoitscript.com/autoit3/index.shtml) und dessen "RunAs" Kommando (mit Aufruf eines anderen Benutzers mit zutreffenden Settings der Regionaleinstellungen) zu gehen - und natürlich ohne das Environment für das weiterhin laufende Act! & OE Gespann zu ändern?

Code: Alles auswählen

; Fill in the username and password appropriate for your system.
Local $sUserName = "Test"
Local $sPassword = "........"

; Run a command prompt as the other user.
Local $pid = RunAsWait($sUserName, @ComputerName, $sPassword, 1, "C:\Programme\Finanzportal24\Finanzplaner\Finanzplaner.exe")

; Wait for the process to close.
ProcessWaitClose($pid)

; Show a message.
MsgBox(0, "", "Finanzplaner2010 wurde ordnungsgemäß beendet.")
Das Problem der AutoIt-Lösung:

Werden vom aufgerufenen Programm weitere Prozesse/Programme gestartet z.B. FreePDF, dann habe ich keinen Zugriff mehr auf deren User-Interface!

Beste Grüße
Zuletzt geändert von Peter A. Gebhardt am Freitag 15. Oktober 2010, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.
Peter A. Gebhardt, FLCP™
www.pag-consulting.com

Ingrid Weigoldt
Beiträge: 3027
Registriert: Donnerstag 24. April 2003, 02:00
Wohnort: Viernheim

Beitrag von Ingrid Weigoldt »

Hallo Herr Gebhardt,

das Problem bei der Geschichte wird sein, daß es wahrlich nicht mehr viele ACT!5-Anwender gibt.
Und unter denen, die ACT!5 noch einsetzen sind Sie wohl der "Freak" mit dem größten Erfahrungsschatz.

Ich selbst habe ACT!2000 zwar noch kennengelernt, bin ACT!6 seit seinem Erscheinen treu und seit ACT!9 gleichzeitig mit den neuen Versionen befaßt.

Wenn Sie schon nicht auf eine gängige Version umsteigen wollen, sollten Sie sich aber mindestens in die Gruppe der ACT!6-Anwender einreihen und zwar mit einer deutschen Version. Dann haben Sie eine Chance, u.U. im Forum Hilfe zu bekommen.
Schöne Grüße aus Viernheim
Ingrid Weigoldt

Peter A. Gebhardt
Beiträge: 52
Registriert: Montag 7. Oktober 2002, 02:00
Wohnort: Raum Regensburg

Beitrag von Peter A. Gebhardt »

Hallo Frau Weigoldt,

ich tippe mal, daß dieses Problem in gleicher Art auch mit Act! 6 Deutsch (oder neueren Versionen) und "Programm X" Englisch vorkommen dürften - insoweit ist mein Problem bei der Integration von Act! 2000 nur das Beispiel für ein allgemeineres Problem, das viel mit XP (oder auch Win 7?) zu tun haben dürfte.

Ins Act! 6 Forum habe ich es deshalb eingestellt, da ich noch nicht mit Act! 13 teste und ich nicht vorhabe, mich bei dieser Fragestellung auch noch zusätzlich mit dem komplett neuen Environment der SQL basierten Versionen herumzuschlagen.

Ihre kenntnisreiche Empfehlung für Act! 6 habe ich nicht vergessen. Sobald Act! 6 (Demo) - trotz einwandfreier Installation als Admin - auch ohne Registry-Tweaks unter normalem Benutzerkonto gleichermaßen problemlos läuft, melde ich mich. Versprochen! 8)

Beste Grüße & ein angenehmes WE!
Peter A. Gebhardt, FLCP™
www.pag-consulting.com

Peter A. Gebhardt
Beiträge: 52
Registriert: Montag 7. Oktober 2002, 02:00
Wohnort: Raum Regensburg

Beitrag von Peter A. Gebhardt »

Die "Wand" wird nachgiebiger ... :D

http://msdn.microsoft.com/en-us/goglobal/bb964662.aspx
und:
AppLocale

Need to run legacy (code-page based) applications on your Windows XP or Server 2003, but don't want to change the system locale? Here's a new utility that saves you a reboot! The Microsoft AppLocale (or Application Locale) utility is a temporary solution to these limitations caused by non-Unicode applications running on the Unicode (UTF-16) based Windows XP. AppLocale detects the language of the legacy application and simulates a corresponding system locale for code-page to/from Unicode conversions.

The AppLocale utility allows users to run a legacy application without changing to the code-page/system locale needed by that particular application. AppLocale emulates the code-page required by that legacy application without changing the machine's system locale. This emulation is only applied to the application that has been chosen during the AppLocale configuration wizard.
http://msdn.microsoft.com/en-us/goglobal/bb688101.aspx

Beste Grüße
Peter A. Gebhardt, FLCP™
www.pag-consulting.com

Antworten